Pflanzenmilch

Pflanzenmilch gehört zu den basischen Lebensmitteln, die unseren Darm und somit auch unser Immunsystem intakt halten. Wer Pflanzenmilch trinkt, unterstützt seinen Körper dabei, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht und die nützlichen Kulturen im Darm zu erhalten.
1 Shares
0
0
1
Zutaten für ein 1 Liter

200 g Mandeln oder Cashewkerne

1 Liter stilles oder gefiltertes Wasser


Zusätzliche Hilfsmittel

Passierbeutel*

Metallsieb*


Pflanzenmilch gehört zu den basischen Lebensmitteln, die unseren Darm und somit auch unser Immunsystem intakt halten. Wer Pflanzenmilch trinkt, unterstützt seinen Körper dabei, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht und die nützlichen Kulturen im Darm zu erhalten. Lebensmittel, die zu sauer sind (Säurebildner wie Kuhmilch), entziehen dem Körper Mineralstoffe. Reine Pflanzenmilch tut das nicht nicht.

Mir schmeckt Cashewmilch am besten. Du kannst sie ganz leicht und kostengünstig zu Hause selbst herstellen. 

Für einen intensiveren Nussgeschmack muss die Nuss-Wasser-Mischung vor dem Trinken oder Weiterverarbeiten für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank. Wenn die Mandelmilch etwas milder vom Nuss-Geschmack sein soll, kannst du direkt mit Punkt 3 weitermachen.

  1. Nüsse waschen, bis das Wasser klar bleibt. 
  2. Nüsse und Wasser in ein Gefäß/einen Blender geben.
  3. Die Nuss-Wasser-Mischung für mindestens 2 Minuten mixen.
  4. In der Zwischenzeit ein frisches Glasgefäß und den Passierbeutel* bereitlegen.
  5. Bevor ich die Nuss-Wasser-Mischung durch den Passierbeutel drücke, siebe ich die Milch mit einem Metallsieb* um die größeren Stücke herauszufiltern.
  6. Anschließend Pflanzenmilch durch den Passierbeutel gießen und den Inhalt auspressen.
  7. In einer verschließbaren Flasche lässt sich die Milch 3 bis 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. 

Da es sich um ein Naturprodukt ohne Konservierungsstoffen und Bindemittel handelt, setzt sich das Nussmehl nach einer gewissen Zeit vom Wasser ab. Dann einfach Flasche schütteln. So verbinden sich Nussmehl und Wasser wieder.

TIPP #1: Den Inhalt des Passierbeutels und des Siebs aufheben. Daraus mache ich einen würzigen Nussaufstrich.

TIPP #2: Um den Passierbeutel zu reinigen, koche ich diesen für 15 Minuten im Wasserbad mit einen Teelöffel Natron.


*Ich verwende auf dieser Seite Affiliate Links, die direkt zu Amazon führen. Wenn du das Produkt dort kaufst, kannst du mich und meine Arbeit an diesem Blog mit einer kleinen Provision unterstützen. Danke dafür. Am Kaufpreis ändert sich nichts. Gerne kannst du die Produkte auch im Einzelhandel kaufen.

1 Shares
You May Also Like
Zucker

Bye Bye, Zucker!

Hätte mich jemand vor meiner Morbus-Crohn-Diagnose gefragt, ob ich viel Zucker essen, hätte wohl gleich geantwortet „Nein!“. Ehrlich gesagt: Ich dachte immer, ich ernähre mich recht gesund und pflege meinen Körper gut. Leider war dem gar nicht so. Ich habe fast täglich meinen maximalen Zuckerkonsum überschritten – ohne einen blassen Schimmer davon zu haben.
Mehr lesen
Sarah Desai

Podcast Tipp: Sarah Desai

Es war zufällig, dass ich auf Sarah Desai gestoßen bin. Ich scrollte an einem langweiligen Tag durch mein Instagram und da taucht sie auf einmal in einer Story auf. Ich war schon lange auf der Suche nach einem Podcast, der sich gezielt um das Thema Achtsamkeit, Meditation und Soulpower dreht. Mein Instagram-Algorithmus hat mir an diesem Tag wirklich ein Geschenk gemacht.
Mehr lesen
Anti-Schmerzöl

Ätherische Öle: Anti-Schmerzöl

Ende 2019 nahm ich an einem Volkshochschul-Kurs mit dem Titel "Ätherische Öle – Düfte für Gesundheit und Wohlbefinden" teil. Ich wollte herausfinden, ob und wie mir ätherische Öle bei meinen Bauchkrämpfen helfen können. Ich lernte viele interessante Dinge über die Heilkraft von ätherischen Ölen und mischte mein eigenes Anti-Schmerzöl.
Mehr lesen
SOS-CBD-Roller

CBD-SOS-Roller

Meine Hände, Augenpartie und Lippen sind in der Regel immer sehr trocken. Gerade jetzt zu Corona-Zeiten, durchleben meine Hände die reinste Hölle. Häufiges Händewaschen und Desinfizieren lassen meine Hände austrocknen. Ich habe für mich das perfekte All-in-One Produkt entwickelt, welches in jede Hand- oder Hosentasche passt. Meinen CBD-SOS-Roller – dosiert genau die richtige Menge und die Zubereitung ist super einfach.
Mehr lesen

Das Machtwort: Nein

Es klingt so simpel und doch ist es oft so schwer, Nein zu sagen. Das Wort Nein gehörte lange nicht zu meinem Vokabular. Heute ist das anders. Zum Glück! Vor drei Jahren zwang mich mein Körper, mein Leben zu verändern. Ich durchlebte eine schreckliche Panikattacke. (Scheinbar) aus dem Nichts. Eines Nachts legte ich mich in mein Bett und auf einmal schnürte sich mein Brustkorb zu.
Mehr lesen