Über mich

Hallo, schön dass du da bist!

Es war ein schleichender Prozess: Erst musste ich mich von Milchprodukten verabschieden, dann folgten die glutenhaltigen Lebensmittel und irgendwann kam der Moment, wo gar nichts mehr ging. Egal, was ich aß oder trank, es folgten qualvolle Bauchkrämpfe und unzählige Toilettengänge. Ich war an einem Punkt angekommen, an dem mir das Kochen und Essen überhaupt keinen Spaß mehr machte. 

Ich war so oft bei unterschiedlichen Ärzten, dass ich aufgehört habe, meine Untersuchungen zu zählen. Trotzdem: Niemand erkannte, was ich hatte. Irgendwann war es so schlimm, dass meine Toilettengänge blutig ausgingen. Dazu schmerzhafte Bauchkrämpfe und Koliken. Ich wusste: Das kann nichts Gutes heißen. 

Nach einer Darmspiegelung bekam ich nach fast zwölf Monaten Ungewissheit endlich eine Diagnose: Morbus Crohn. Ich war erleichtert und erschrocken zugleich. Endlich hatte ich Klarheit darüber, was mit mir los war. Andererseits wurde mir in dem Moment bewusst, dass ich mit meinem neuen Freund Morbus Crohn zwangsverheiratet wurde. Aus dieser Misere komme ich nicht so einfach wieder raus! 

Ich nahm die Challenge an. Was blieb mir schon anderes übrig? Meine tränendurchnässten Taschentücher und depressiven Momenten würden dieses Ungetüm aus meinem Darm auch nicht  wieder vertreiben. 

Auf ACH, DU CROHNIKUS findest du meine Tipps, Lieblingsrezepte und Geschichten aus meinem Alltag. Ich schreibe diesen Blog, um meine Erfahrungen mit anderen Morbus-Crohn-Patienten und deren Freunden, Familie oder Partner zu teilen. Ich bin aber keine Ärztin, Heilpraktikern oder Ernährungsberaterin. 

Ich habe viel zum Thema Morbus Crohn recherchiert, bin ich auf unzählige Tipps gestoßen. Manche haben mir geholfen, andere nicht. Ich habe gelernt, dass jeder Crohn anders ist – leider! Es gibt noch kein Heilmittel oder die eine Therapie, die bei jedem funktioniert. 

Ich nehme dich hier mit auf meinem Weg der Heilung. Gehe gerne ein paar Schritte mit mir, aber fühle dich niemals belehrt durch meine Überzeugungen und Erfahrungen. 

Deine Meike