Paleo Zimt-Orangen-Plätzchen

In der Vorweihnachtszeit dürfen Plätzchen auf dem Esszimmertisch nicht fehlen. Für Diejenigen, die auf eine Paleo-, Low-Carb oder sogar zuckerarme Ernährung achten, ist Weihnachten eine harte Zeit. Überall stehen im Supermarkt Regale voll mit Lebkuchen, Spekulatius und Plätzchen. Zuckerbomben!!! Da ich aber nicht auf leckere Plätzchen verzichten möchte, habe ich für ein einfaches Rezept kreiert. Meine Paleo Zimt-Orangen-Plätzchen.
0 Shares
1
0
1
Zutaten für ein Backblech Plätzchen

150 g gemahlene Mandeln

50 g Mandelmehl

80 g Ahornsirup

2 Eigelb

1 Teelöffel Zimt

1 Packung Vanillezucker

2 Esslöffel Marmelade

Abrieb einer Bio-Orange

Prise Salz

Etwas Pflanzenmilch zum bestreichen

Etwas Mandelmehl zum ausrollen


Zubereitungszeit

ca. 30 Minuten

Backzeit

10-15 Minuten | 180° Umluft


Hilfsmittel

Nudelholz

Plätzchenformen

Backpapier


In der Vorweihnachtszeit dürfen Plätzchen auf dem Esszimmertisch nicht fehlen. Für Diejenigen, die auf eine Paleo-, Low-Carb oder sogar zuckerarme Ernährung achten, ist Weihnachten eine harte Zeit. Überall stehen im Supermarkt Regale voll mit Lebkuchen, Spekulatius oder Plätzchen. Zuckerbomben!!! Hier mein Paleo-Rezept – ganz ohne Mehl und Zucker.

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Eigelb mit dem Vanille-Zucker für ca. 3-5 Minuten schaumig schlagen.
  3. Anschließend kommen die gemahlenen Mandeln, Mandelmehl, Ahornsirup, Zimt, Salz und der Orangenabrieb dazu.
  4. Solange vermischen, bis ein leicht klebriger Teig entstanden ist.
  5. Backpapier auf Backblech bereitlegen.
  6. Danach kann der Teig ausgerollt werden. Unterlage und Nudelholz mit etwas Mandelmehl bestäuben.
  7. Teig ausrollen bis dieser ca. 3mm dick ist.
  8. Teig mit Wunschmotiv ausstechen. Für Terrassen benötigt man mindestens zwei oder drei Plätzchen, die übereinander gelegt werden.
  9. Nachdem der Teig aufgebraucht ist, wird die Hälfte der Plätzchen mit Marmelade bestrichen und die ändere Hälfte wird zum Türmen benötigt.
  10. Terrassen mit Pflanzenmilch bestreichen.
  11. Nun kommt das Backblech für ca. 10-15 Minuten bei 180°C (Umluft) in den Backofen. Nach der Backzeit das Backblech aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  12. Für eine länger Haltbarkeit empfehlen ich eine luftdichte Aufbewahrungsbox.
2 Shares
You May Also Like
Zucker

Bye Bye, Zucker!

Hätte mich jemand vor meiner Morbus-Crohn-Diagnose gefragt, ob ich viel Zucker essen, hätte wohl gleich geantwortet „Nein!“. Ehrlich gesagt: Ich dachte immer, ich ernähre mich recht gesund und pflege meinen Körper gut. Leider war dem gar nicht so. Ich habe fast täglich meinen maximalen Zuckerkonsum überschritten – ohne einen blassen Schimmer davon zu haben.
Mehr lesen
Sarah Desai

Podcast Tipp: Sarah Desai

Es war zufällig, dass ich auf Sarah Desai gestoßen bin. Ich scrollte an einem langweiligen Tag durch mein Instagram und da taucht sie auf einmal in einer Story auf. Ich war schon lange auf der Suche nach einem Podcast, der sich gezielt um das Thema Achtsamkeit, Meditation und Soulpower dreht. Mein Instagram-Algorithmus hat mir an diesem Tag wirklich ein Geschenk gemacht.
Mehr lesen
SOS-CBD-Roller

CBD-SOS-Roller

Meine Hände, Augenpartie und Lippen sind in der Regel immer sehr trocken. Gerade jetzt zu Corona-Zeiten, durchleben meine Hände die reinste Hölle. Häufiges Händewaschen und Desinfizieren lassen meine Hände austrocknen. Ich habe für mich das perfekte All-in-One Produkt entwickelt, welches in jede Hand- oder Hosentasche passt. Meinen CBD-SOS-Roller – dosiert genau die richtige Menge und die Zubereitung ist super einfach.
Mehr lesen