Cremige Karotten-Fenchel-Apfel-Suppe

Aktuell habe ich wieder mit meinem Crohnikus etwas zu kämpfen. Wenn die Krämpfe und Durchfälle nicht besser werden, hilft mir die Cremige Karotten-Fenchel-Apfel-Suppe. Ich koche mir davon einen großen Topf und esse sie verteilt über den Tag.
0 Shares
1
0
1
Zutaten für 6 Portionen

700 g Karotten

700 ml Wasser

1 Fenchel

1 Apfel

Handvoll Cashewkerne

etwas Olivenöl

Salz zum würzen


Zubereitungszeit

ca. 15 Minuten

Kochzeit

40 Minuten


Hilfsmittel

Pürierstab oder Mixer


Aktuell habe ich wieder mit meinem Crohnikus etwas zu kämpfen. Wenn die Krämpfe und Durchfälle nicht besser werden, hilft mir die Cremige Karotten-Fenchel-Apfel-Suppe. Ich koche mir davon einen großen Topf und esse sie verteilt über den Tag.

Lang gekochte Karotten helfen bei Durchfällen. Beim Kochen der Karotten entstehen kleinste Zuckermoleküle, so genannte Oligosaccharide. Sie sind den Darmrezeptoren zum Verwechseln ähnlich, so dass die Bakterien statt an der Darmwand an den Zuckermolekülen andocken und einfach ausgeschieden werden. Auf diese Weise kommt die Darmflora wieder ins Lot.

Langes Kochen der Möhren ist dabei notwendig. Bei kürzerer Garzeit sei der positive Effekt nicht garantiert. Was auch wichtig ist: Die Suppe zu salzen. So erhält der Körper wichtige Mineralsalze (Elektrolyte) zurück, die er durch den Durchfall verloren hat. (Quelle: https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_58845554/morosche-karottensuppe-diese-moehrensuppe-stoppt-den-durchfall.html)

Da der Körper bei Durchfällen viele Vitamine verliert, kann Fenchel entgegen wirken, da es ein äußerst nährstoffreiches Knollengemüse ist. Schon eine Portion (200 Gramm) decken den Tagesbedarf an Calcium zu einem Viertel. Auch die Vitamine B, C und E stecken im Fenchel – ebenso Folsäure, Eisen, Magnesium und Kalium. Das gesunde Gemüse enthält darüber hinaus doppelt so viel Vitamin C wie Orangen! Zudem hilft es auch bei Blähungen und Krämpfen. (Quelle: https://eatsmarter.de/ernaehrung/wie-gesund-ist/fenchel-kalorien-und-naehrwerte)

  1. Karotten schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden.
  2. Fenchel und Apfel ebenso in kleine Würfel schneiden.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Fenchel darin ca. 10 Minuten anbraten, bis dieser etwas Farbe annimmt.
  4. Karotten und Apfel hinzugeben und für weitere 5 Minuten anbraten.
  5. Anschließend das Wasser hinzufügen und 40 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  6. Während die Suppe kocht werden die Cashewkerne für 20 Minuten in einem Topf mit etwas Wasser weich gekocht. Nach der Kochzeit die Cashews sieben und zur Seite stellen.
  7. Sobald die Suppe fertig gekocht ist kommen die Cashewkerne dazu. Zu guter Letzt werden alle Zutaten mit dem Pürierstab oder Mixer püriert.

2 Shares
You May Also Like
Pflanzenmilch

Pflanzenmilch

Pflanzenmilch gehört zu den basischen Lebensmitteln, die unseren Darm und somit auch unser Immunsystem intakt halten. Wer Pflanzenmilch trinkt, unterstützt seinen Körper dabei, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht und die nützlichen Kulturen im Darm zu erhalten.
Mehr lesen
Paleo-CBD-Schoko-Kuchen

Paleo-CBD-Schoko #cakemug

Dieses CBD-Rezept gehört zu meinem Lieblingsrezept der letzten Tage. Es ist so unglaublich einfach in der Zubereitung und schmeckt dazu noch köstlich. Alle Zutaten in der Tasse mit einer Gabel verrühren, 1,5 Minuten in die Mikrowelle und voilá – fertig ist der Paleo-CBD-Schokokuchen aus der Tasse. Mit ein paar frischen Früchten und etwas Minze kannst du deinen Kuchen optisch richtig aufpeppen.
Mehr lesen
Paleo Brot mit Kürbiskernen

Paleo Brot mit Kürbiskernen

Ich liebe Brot. Allerdings macht mir herkömmliches Brot aus der Bäckerei nur Probleme. Egal, ob Urgetreide, glutenfreies oder Weißbrot, mein Darm kann sich damit nicht anfreunden. Nachdem ich die Paleo-Ernährung für mich entdeckt hatte, experimentierte ich lange, bis ich das Rezept für das perfekte Brot kreierte. Und das möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten.
Mehr lesen
Ghee

Eine ayurvedische Wohltat: Ghee

Ich liebe den Geschmack von Butter, nur vertrage ich sie leider nicht in ihrer herkömmlichen Form. Ghee hingegeben vertrage ich super und ist aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Ghee ist eine geklärte Butter ohne Milcheisweis und Milchzucker. Dadurch ist Ghee für CED-Patienten sehr gut verträglich und kann den Entzündungsprozess im Darm hemmen.
Mehr lesen
Nussaufstrich

Würziger Nussaufstrich

Ich gehe nachhaltig und verantwortungsbewusst mit Lebensmitteln um. Das finde ich sehr wichtig. Was an der einen Stelle übrig bleibt, findet an einer anderen eine neue Verwendung. So wie das Nussmus, das ich erhalte, wenn ich meine Pflanzenmilch zubereite. Daraus zaubere ich einen leckeren Nussaufstrich. Er schmeckt wunderbar auf einer Scheibe Paleo-Brot mit Kresse oder frischen Kräutern. Und als Dip für Gemüse-Stick funktioniert der Aufstrich auch super.
Mehr lesen