Paleo Brot mit Kürbiskernen

Ich liebe Brot. Allerdings macht mir herkömmliches Brot aus der Bäckerei nur Probleme. Egal, ob Urgetreide, glutenfreies oder Weißbrot, mein Darm kann sich damit nicht anfreunden. Nachdem ich die Paleo-Ernährung für mich entdeckt hatte, experimentierte ich lange, bis ich das Rezept für das perfekte Brot kreierte. Und das möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten.
3 Shares
0
0
3
Zutaten für ein 750g Brot

200g gemahlene Mandeln

100g geschrotete Leinsamen

100g Kürbiskerne

2 Esslöffel Flohsamenschalen

1 Packung Backpulver

3 Eier oder 15g Johannesbrotkernmehl (wenn du die vegane Alternative verwendest, musst du zusätzlich 150g heißes Wasser hinzufügen)

150g heißes Wasser
(300g bei veganer Alternative)

1 Messerspitze Kokosöl


Backzeit

175°C | Umluft | 60 Minuten


Zusätzliche Hilfsmittel

Brotbackform*


Ich liebe Brot. Allerdings macht mir herkömmliches Brot aus der Bäckerei nur Probleme. Egal, ob Urgetreide, glutenfreies oder Weißbrot, mein Darm kann sich damit nicht anfreunden. Nachdem ich die Paleo-Ernährung für mich entdeckt hatte, experimentierte ich lange, bis ich das Rezept für das perfekte Brot kreierte. Und das möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten:

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Eier hinzugeben und für zirka 6 Minuten rühren (2 Minuten pro Ei). Anschließend 150 g heißes Wasser hinzufügen und für weitere 2 Minuten rühren.
  3. Wenn du dich für die vegane Alternative entscheidest, musst du statt der Eier Johannisbrotkernmehl und mehr heißes Wasser hinzugeben, so wie in der Zutatenliste beschrieben. 6 Minuten rühren. 
  4. In der Zwischenzeit Ofen auf 175° C | Umluft vorheizen.
  5. Nachdem du alle Zutaten zu einem Teig gerührt hast, fette die Brotbackform mit Kokosöl ein. Ich benutze allerdings eine Silikonbackform*, die nicht eingefettet werden muss. 
  6. Jetzt Teig in die Brotbackform gießen, in den Ofen schieben und 60 Minuten warten.
  7. Löse das Brot nach der Backzeit aus der Form und lasse es abkühlen.

Da das Brot im Vergleich zu herkömmlichen Brotsorten feuchter ist, empfehle ich dir, die Brotscheiben zu toasten. Mir schmeckt es so besser und der Rand wird dadurch noch mal knuspriger. Bitte keine Bienenwachstücher oder verschlossenen Boxen zur Aufbewahrung verwenden, da das Brot sonst sehr schnell schimmelt. Ich lege mein Brot einfach auf ein Küchentuch aus Baumwolle. 

Mein würziger Nussaufstrich passt super dazu.

*Ich verwende auf dieser Seite Affiliate Links, die direkt zu Amazon führen. Wenn du das Produkt dort kaufst, kannst du mich und meine Arbeit an diesem Blog mit einer kleinen Provision unterstützen. Danke dafür. Am Kaufpreis ändert sich nichts. Gerne kannst du die Produkte auch im Einzelhandel kaufen.

3 Shares