Gebackene Apfelringe

Hej! Grüße aus Schweden! Mein absolutes Lieblingsland und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die letzten zwei Wochen habe ich mir hier an der Westküste, in der Nähe von Göteborg, verbracht. Mitten in der Natur, in einer klassischen schwedischen roten Holzhütte aus 1865. Dieses leckere Rezept kam ganz spontan an einem verregneten Morgen. Ich war voller Motivation etwas warmes mit einer Fruchtnote zu kreieren. Und so sind meine gebackenen Apfelringe entstanden. Ich wünsche dir viel Spaß beim nachmachen.
0 Shares
1
0
1
Zutaten für 3 Personen

2 Äpfel

2 Eier

1 Tasse glutenfreies Mehl

1/2 Tasse Nuss- oder Pflanzenmilch

1 TL glutenfreies Backpulver

1/4 TL gemahlener Zimt

Prise Salz

etwas Zitronensaft

etwas Butter oder Öl zum anbraten

etwas Ahornsirup und frische Früchte zum servieren


Zubereitungszeit

ca. 15 Minuten

Backzeit

2 Minuten in der Pfanne von beiden Seiten anbraten

10 Minuten | 120 °C Umluft


Hilfsmittel

Schneebesen
beschichtete Pfanne


Hej! Grüße aus Schweden!
Mein absolutes Lieblingsland und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die letzten zwei Wochen habe ich mir hier an der Westküste, in der Nähe von Göteborg, verbracht. Mitten in der Natur, in einer klassischen schwedischen roten Holzhütte aus dem Jahre 1865.

Für mich sind Hotels nicht immer Entspannung. Man muss sich immer an feste Uhrzeiten für Frühstück und Abendessen halten und bei meiner Liste an Unverträglichkeiten kommen die Köche oft an ihre Grenzen. Aus dem Grund heißt es für mich schon seit vielen Jahren – Hütte mieten und sorgenfrei die Tage genießen.

Dieses leckere Rezept kam ganz spontan an einem verregneten Morgen. Ich war voller Motivation etwas warmes mit einer Fruchtnote zu kreieren. Und so sind meine gebackenen Apfelringe entstanden. Ich wünsche dir viel Spaß beim nachmachen.

  1. Ofen auf 120 °C Umluft vorheizen.
  2. Äpfel entkernen, schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  3. Anschließend die Apfelscheiben in eine Schüssel mit etwas Zitronensaft und Zimt geben und darin wenden.
  4. In einer zusätzlichen Schüssel schlägst du die Eier mit einem Schneebesen schön schaumig.
  5. Mehl, Backpulver, Salz und die Pflanzenmilch dazugeben. Mir schmeckt dieses Rezept besonders gut mit Hafermilch.
  6. Nachdem der Teig schön cremig ist, gibst du die Apfelringe dazu und vermischt alles. Für 15 Minuten ruhen lassen.
  7. In der Zwischenzeit holst du deine beschichtete Pfanne. Etwas Butter und Öl in die Pfanne geben.
  8. Nach der Wartezeit erhitzt du die Pfanne auf mittlerer Stufe und gibst die Apfelringe rein. Die Löcher der Apfelringe mit Teig auffüllen.
  9. Pro Seite benötigen die Apfelringe max. 2 Minuten.
  10. Anschließend die gebackenen Apfelringe im Ofen bei 120°C Umluft warm halten.
  11. Zum Schluss verzierst du deine Apfelringe mit frischen Früchten und Ahornsirup.
2 Shares
You May Also Like
Pflanzenmilch

Pflanzenmilch

Pflanzenmilch gehört zu den basischen Lebensmitteln, die unseren Darm und somit auch unser Immunsystem intakt halten. Wer Pflanzenmilch trinkt, unterstützt seinen Körper dabei, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht und die nützlichen Kulturen im Darm zu erhalten.
Mehr lesen
Paleo-CBD-Schoko-Kuchen

Paleo-CBD-Schoko #cakemug

Dieses CBD-Rezept gehört zu meinem Lieblingsrezept der letzten Tage. Es ist so unglaublich einfach in der Zubereitung und schmeckt dazu noch köstlich. Alle Zutaten in der Tasse mit einer Gabel verrühren, 1,5 Minuten in die Mikrowelle und voilá – fertig ist der Paleo-CBD-Schokokuchen aus der Tasse. Mit ein paar frischen Früchten und etwas Minze kannst du deinen Kuchen optisch richtig aufpeppen.
Mehr lesen
Paleo Brot mit Kürbiskernen

Paleo Brot mit Kürbiskernen

Ich liebe Brot. Allerdings macht mir herkömmliches Brot aus der Bäckerei nur Probleme. Egal, ob Urgetreide, glutenfreies oder Weißbrot, mein Darm kann sich damit nicht anfreunden. Nachdem ich die Paleo-Ernährung für mich entdeckt hatte, experimentierte ich lange, bis ich das Rezept für das perfekte Brot kreierte. Und das möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten.
Mehr lesen
Paleo Plätzchen – Laktosefrei, Glutenfrei und zuckerarm. Ideal für Menschen mit Morbus Crohn oder CED.

Paleo Zimt-Orangen-Plätzchen

In der Vorweihnachtszeit dürfen Plätzchen auf dem Esszimmertisch nicht fehlen. Für Diejenigen, die auf eine Paleo-, Low-Carb oder sogar zuckerarme Ernährung achten, ist Weihnachten eine harte Zeit. Überall stehen im Supermarkt Regale voll mit Lebkuchen, Spekulatius und Plätzchen. Zuckerbomben!!! Da ich aber nicht auf leckere Plätzchen verzichten möchte, habe ich für ein einfaches Rezept kreiert. Meine Paleo Zimt-Orangen-Plätzchen.
Mehr lesen